Montag, 29. Juni 2009

...

Literaturtelefon Kiel (0431/901-1156)

Vom 29.6. bis zum 12.7. sind Gedichte von Klavki auf dem Literaturtelefon in Kiel zu hören, er hat sie wenige Wochen vor seinem Tod eingesprochen. Jörg Meyer hat dazu in einer Pressemitteilung geschrieben:

Klavkis literarisches Schaffen ist von vielen roten Fäden durchzogen, unter anderem der Einsicht, dass die gesprochene Sprache lebendiger sei als die geschriebene. Auch deshalb ging es Klavki in seiner letzten Zeit darum, möglichst viele geschriebene Texte in die Sprache des gesprochenen Worts zu „übersetzen“ – ältere, immer wieder überarbeitete, aber auch neue und neueste, die sich im Subtext oft mit dem nahenden Tod befassen.

Neben einem umfangreichen Werk, das es noch zu erschließen gilt, hinterließ Klavki fünf Mini-Discs randvoll mit Lyrik, die er damit, wie er sagte, in „die undichte stelle der zeit“ einfügte, einen Ort, wo all sein Schreiben, vor allem aber Sprechen verankert war und wo sein Werk weiterlebt.

Aus diesem Material haben wir für das Literaturtelefon eine kleine Auswahl zusammengestellt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Menü

Aktuelle Beiträge

http://www.youtube.com/wat ch?v=3eCZDPjala4
http://www.youtube.com/wat ch?v=3eCZDPjala4
kristin.maria - 16. Aug, 09:45
anwesenheit plötzlich...
anwesenheit plötzlich weinst du in eine leere...
klavki - 4. Apr, 13:37
hübsch. erinnert...
hübsch. erinnert mich ein wenig an hilde domins...
blogger.de:c17h19no3 - 29. Apr, 16:56
Was nicht Nacht werden...
Was nicht Nacht werden kann ... Ein maritimes...
klavki - 4. Apr, 20:56
Klavki, dein Geburtstag!!! und...
Klavki, dein Geburtstag!!! und heute vor genau einem...
klavki - 4. Okt, 21:44

Links

Suche

 

Status

Online seit 3643 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 16. Aug, 09:45

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB